Ein rotes ITURRI Feuerwehrauto, welches bei Nacht über eine Brücke fährt

News

Hits: 237
ITURRI GROUP wird nicht an der Interschutz 2022 teilnehmen

ITURRI GROUP wird nicht an der Interschutz 2022 teilnehmen

In Anbetracht der derzeitigen, schwierigen weltweiten Lage haben wir nach reiflicher Überlegung beschlossen, dieses Jahr nicht an der Interschutz teilzunehmen.

Seit mehr als 30 Jahren nimmt die ITURRI-Gruppe an der INTERSCHUTZ teil, um den Feuerwehren weltweit innovative Lösungen für sichere und effiziente Einsätze zu präsentieren.

In Anbetracht der derzeitigen, schwierigen weltweiten Lage haben wir nach reiflicher Überlegung beschlossen, dieses Jahr nicht an der Interschutz teilzunehmen.

Wir sind der festen Überzeugung, dass die aus der Krise resultierenden gesellschaftlichen und humanitären Ereignisse in Europa sowie die gesundheitlichen Rahmenbedingungen eine INTERSCHUTZ, wie wir sie alle erwarten und brauchen, nicht zulassen.

Dies ist eine sehr schmerzhafte Entscheidung für uns.

 

Im Jahr 2022 wird die ITURRI-Gruppe noch stärker ihre Kunden auf nationaler und internationaler Ebene unterstützen. Wir werden all unsere Energie dafür verwenden, den Feuerwehren- und Hilfsorganisationen zur Seite zu stehen, jetzt mehr denn je.

 

Wir bitten alle unsere Kunden, Partner und Lieferanten um Ihr Verständnis für diese schwierige Entscheidung.

 

Das gesamte ITURRI-Team freut sich schon jetzt darauf, auf der nächsten INTERSCHUTZ 2025 wieder ausstellen zu können.

ITURRI Team